Abwehrlücke geschlossen

Fr, 19. Feb. 2021

FC Muri verpflichtet Edi Duvnjak

Nach den Offensivleuten Diego Zoller und Noaim Bayazi vermeldet der FC Muri den dritten Winterneuzugang. Der 23-jährige Innenverteidiger Edi Duvnjak kommt vom Erstligisten Dietikon zu den Klosterdörflern. Dass der Transfer zustande kam, ist unter anderem den guten Kontakten von Yanick Hofer zu verdanken. Hofer, der Goalie und Leiter Sport, hat mit Duvnjak gemeinsam in der U23 des FC Wohlen gespielt. Dort kickten Edi und sein Zwillingsbruder Dino Duvnjak bis 2017, ehe sie im Doppelpack nach Dietikon wechselten. Duvnjak meint zu seinem Wechsel: «Ich kenne einige Leute in Muri und habe einen sehr guten Eindruck vom Verein». Diesmal wechseln die Brüder nicht im Doppelpack. Dino, der im defensiven Mittelfeld zu Hause ist, bleibt bei den Dietikern. «Ich war im Militär und habe lange gefehlt. Als ich zurückkam, hat mir der Trainer mitgeteilt, dass es schwierig für mich wird, zurück in die Mannschaft zu kommen. Deshalb habe ich mich nach einem neuen Team umgesehen. Das hat mit meinem Bruder nichts zu tun. Wir können auch getrennt überleben», sagt Edi Duvnjak lachend. Die in Neuenhof aufgewachsenen Brüder haben dort mit dem Fussball angefangen, waren später im Nachwuchs des Teams Aargau und haben über verschiedene Vereine zu Wohlen gefunden. Die Gespräche zwischen dem FC Muri und Edi Duvnjak liefen schon länger. «Durch Corona hatten wir keinen Stress», sagt der als Projektleiter Innovation bei einem Storenhersteller arbeitende Duvnjak. «Jetzt kann ich kaum erwarten, dass es losgeht.» Der Ex-Wohler Duvnjak soll in der Muri-Abwehr die Lücke schliessen, die Daniele Garofalo (zurück zu Mutschellen) und Erick Ntsika (Pause) hinterlassen haben. Unterstützen soll ihn dabei der Waltenschwiler Jan Burkard, der zuletzt verletzt war. --jl

Category: 

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Zwölf Jahre sind für ihn genug

Heinz Nater kandidiert nicht für eine weitere Amtsperiode als Murianer Gemeinderat

Leicht sei ihm der Entscheid nicht gefallen, sagt Gemeinderat Heinz Nater. Per Ende Jahr tritt er nach zwölf Jahren aus dem Gremium aus. «Es war eine gute Zeit und für mich ist es jetzt der beste Zeitpunkt, um aufzuhören», sagt er.

Annemarie Keusch

Sicherheit, Wirtschaft und Kultur. Diese Themen beschäftigten Heinz Nater als Gemeinderat sehr intensiv. Die Fusion der Zivilsc...