Bänkli-Überbauten zerstört

Fr, 05. Mär. 2021

Vandalismus auf dem Bünzer Pausenplatz

Über das Wochenende vom 26. bis 28. Februar haben auf dem Pausenplatz des Schulhauses Vandalen gewütet. Diverse von den Schülerinnen und Schülern gestaltete Bänkli-Überbauten wurden zerstört und einige fehlen. Bierbüchsen, Scherben und Zigarettenstummel lagen herum und das Fussballtor wurde umgeworfen. Die Kreisschule Bünz hat Strafanzeige gegen unbekannte Täterschaft eingereicht. Allfällige Hinweise nimmt die Gemeindeverwaltung entgegen.

Der Frühling naht und mit den wärmeren Temperaturen werden auch die Aussenanlagen beim Schulhaus wieder rege benützt. Der Gemeinderat erinnert daran, dass für die Benützung der Aussenanlagen beim Schulhaus Bestimmungen gelten. Die Anlagen dürfen – jedoch nur während der schulfreien Zeit – wie folgt benützt werden:

Montag bis Freitag von 7 bis 12 und 13 bis 22 Uhr, Samstag von 9 bis 12 und 13 bis 21 Uhr, Sonn- und allgemeine Feiertage von 9 bis 12 und 13 bis 19 Uhr. Der Spielplatz am Schulhausweg darf während diesen Zeiten immer benützt werden. Die Geräte sind sorgfältig zu behandeln. Sofern sie nicht mit Rollen versehen sind, müssen sie getragen werden. Die Tore auf der Spielwiese dürfen nicht verschoben werden. Es dürfen keine Bälle an die Fassade der Turnhalle geschossen werden. Schäden an den Geräten oder an den Anlagen sind unaufgefordert dem Schulhauswart zu melden. Es dürfen keine Musikgeräte betrieben werden. Auf dem gesamten Schulareal ist der Konsum von Raucherwaren und Alkohol verboten. Tiere dürfen nicht auf die Schul- und Sportanlage mitgebracht werden. Die Benützung von Rollbrettern ist auf dem ganzen Areal untersagt. Die Benützung der Anlagen wird kontrolliert. Der Gemeinderat ruft aber insbesondere auch die Eltern auf, die Kinder anzuweisen, die Benützungszeiten und -regeln einzuhalten. --gk

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Vertrauen schenken

Walter Gärtner vor seiner Pensionierung

Ende Mai ist Schluss. Walter Gärtner war 17 Jahren Vorsitzender der Bankleitung bei der Raiffeisenbank am Lindenberg. Nun geht er in den Ruhestand.

Von der Industrie über Consulting bis zur Bank, so die Kurzbeschreibung des Karrierewegs von Walter Gärtners. Mit stetiger Weiterbildung und dem Willen hat er sich die Karriereleiter hochgearbeitet. «Im Leben braucht es auch Mentoren», ist sich Gärtner bewusst. «Ich ...