Die Schlümpfe auf der Rigi

Fr, 16. Okt. 2020
Gruppenfoto in Blau: die erste Freiämter Ferienwoche auf der Rigi stand unter dem Motto «Schlümpfe». Bild: zg

Erstes Freiämter Ferienlager diesen Herbst

Kürzlich fand die erste Lagerwoche vom Freiämter Ferienlager auf der Rigi statt. 52 Kinder konnten unter dem Motto «Schlümpfe» eine spannende Woche auf der Rigi verbringen und sie berichten darüber.

Der Sonntag war der Ankunftstag. Leon und Ben schreiben darüber: «Wir haben das Thema entdeckt: Schlümpfe. Wir sind mit der Bahn auf die Rigi gefahren.» Jill-Sophie und Janick berichten vom Montag, an dem eine dreistündige Wanderung – inklusive Schnee – auf dem Programm stand. «Am Abend durften wir einen Film schauen. Es gab feines Essen.»

Am Dienstag gab es verschiedene Posten, an denen sich die Kinder beschäftigten konnten. So sangen sie das Schlumpf-Lied, bastelten Schlumpf-Sachen oder buken Kekse. Am Nachmittag stand Spielen auf dem Programm. Und Leonie und Finja schreiben: «Disco haben wir am Abend auch noch gemacht.» Fussball, Pingpong, «1514» und Kegeln waren am Mittwochmorgen angesagt. Danach galt es für die Nachtwanderung zu packen. Immer zwei oder drei Schlumpfgruppen zusammen gingen los. Zuerst mussten Kräuter für Papa Schlumpf gesammelt werden – inklusive tollem Ausblick auf das Wolkenmeer. «Wir hatten alle viel Spass, danach sind wir mit Fackeln zurückgelaufen», halten Annika und Melissa fest.

Vermisste Schlumpfine suchen, um die letzte Zutat zu finden

Kurz und bündig beschreiben Lilly und Felicia den Donnerstag: «Wir haben viele Spiele gemacht und am Abend haben wir Casino gespielt.» Nachdem am Freitag die Koffer gepackt waren, musste noch die vermisste Schlumpfine gefunden werden. Sie hatte die letzte Zutat für den Trank, damit alle blau werden. Nachdem die letzten Fundsachen und Süssigkeiten verteilt waren, marschierte die Gruppe gemeinsam Richtung Fruttli-Bahnstation. Müde, aber glücklich ging es von dort aus mit der Bahn Richtung Freiamt.

Das Leiterteam dankt herzlich allen Sponsoren und Mitverantwortlichen, wie auch den Eltern für ihr Vertrauen. Es war anders als die letzten Jahre, trotzdem war diese Woche ganz toll. Sie wird allen, die mit auf der Rigi waren, noch lange in Erinnerung bleiben. --red

Category: 

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Vor dem Einzug in den Final

Freiämter Ringer lassen Einsiedeln keine Chance

Die Ringerstaffel Freiamt glänzt beim ersten Halbfinalkampf auswärts in Einsiedeln. Der Kampf war eine einseitige Angelegenheit. Der 27:8-Kantersieg zeigt, dass die Freiämter mit aller Macht in den Final einziehen wollen. Nur ein Einzelkampf ging verloren.

Was bleibt, ist die Unsicherheit, ob es überhaupt zum Heimkampf vom nächsten Samstag in Merenschwand kommen wird. Damit wollen sich die Freiämter aber nich...