Nach etwas mehr als vier Monaten wechselt der Sportchef beim FC Muri erneut. Marc Taeschler übernimmt ad interim von Giuseppe Fabbricatore. Miga Dedic ist auch in der nächsten Saison Trainer der 1. Mannschaft.
«Die berufliche Inanspruchnahme mit intensiven Weiterbildungswochen war eine zu hohe Hürde», begründet der Fussballclub in seiner Mitteilung, weshalb «Peppe» Fabbricatore sein Amt als Sportchef bereits wieder abgibt. Erst Anfang Dezember war er eingesetzt worden. Er konnte aber aus zeitlichen Gründen nicht am Trainingslager des Fanionteams in Portugal teilnehmen und sich auch danach «nicht im gewünschten und erforderlichen Mass einbringen», wie der FC Muri weiter mitteilt. Am vergangenen Donnerstag habe er deshalb «schweren Herzens» sein Amt zur Verfügung gestellt.
Eine Lösung wurde schnell gefunden. Ein Anruf nach Portugal genügte. Dort weilte der bisherige Scout und Berater, Marc Taeschler, gerade in den Ferien. Er sagte ohne zu zögern zu, in dieser angesichts der bevorstehenden Vertragsabschlüsse und Transfergespräche heiklen Situation, die Funktion des Sportchefs ad interim zu übernehmen. «Der Vorstand ist überzeugt, dass mit dieser Lösung die nötige Ruhe und Konzentration auf das Wesentliche für die 1. Mannschaft gewährleistet ist», schreibt der FC Muri.
Vertrag um ein Jahr verlängert
Das «Wesentliche» läuft derzeit in ruhigen Bahnen. Sportlich ist die Equipe gut in die Rückrunde gestartet – mit vier Siegen und einem Remis aus fünf Partien. So hat der Vorstand denn auch beschlossen, den Vertrag mit Trainer Miga Dedic um ein weiteres Jahr zu verlängern. Die Mannschaft befinde sich innerhalb der vom Vorstand erwarteten Zielsetzung. «Miga Dedic hat erfolgreich junge Talente aus der eigenen Juniorenabteilung in die 1. Mannschaft eingebaut», hält der Verein fest, dass eine zentrale Vorgabe erfüllt wurde. Ausserdem entwickle sich das Team allmählich zu einer richtigen Einheit. Mit sieben Zählern Vorsprung auf Platz 5 scheint ein vorderer Tabellenplatz gesichert.
Gespräche innert zwei Wochen
Der Vorstand ist vom Entwicklungspotential des Teams überzeugt. Der Präsident und der Leiter Sport wollen in den kommenden zwei Wochen mit allen Spielern die entscheidenden Gespräche für eine Weiterverpflichtung führen. Damit soll die erfolgreiche Fortschreitung der aktuellen Erfolge zusammen mit Trainer Miga Dedic aufgegleist werden.

Text: Philipp Indermühle/ pd  Bild: Yannick Fischer

Mehr im «Freiämter» vom Dienstag, 17. April.