Menu

Kreative, unterhaltsame Zeitreise

Drei Vorführungen, dreimal volles Haus. Die Boswiler Turnerfamilie nahm ihr Publikum mit auf eine Reise in die Vergangenheit und in die Zukunft. Sie wurden bestens unterhalten mit turnerischem Können, einem schusseligen Professor und farbigen Kostümen.

Ein Highlight jagte das nächste, ob mit dem Muki-Turnen bei den Dinosaurier, mit den aktiven Turnern im Pub in Dublin, mit der Meitli-Jugi in den 80er-Jahren oder der Jugi gross bei einem Lichtschwertkampf in der Zukunft sowie mit dem Kinderturnen bei den Indianern. Auf dem Reck zeigten die «Büetzer Buebe» von der Jugi klein ihr Können. Und «Explosiv» ging es mit dem Damenturnverein durch die Lüfte. Synchron genau nahm die Jugend-Aeobic das Publikum mit nach Avatar und die Männerriege mit den Frauen des DTV an einen Erfinderkongress. Als Albert Einstein verkleidet wirbelten sie ihr Requisit, einen Stuhl, über die Bühne. Besonders gefiel dem Publikum die Einlage der Jugend-Aerobic mini, die als Würmchen im Hexenwald tanzten und danach als kleine Hexen begeisterten. Dass sie Grazie haben, Akrobatik und auch Tanz beherrschen, bewiesen die Frauen der Aerobic gleich in zwei Auftritten. Ins Schwitzen kam man nur schon beim betrachten der Darbietung des Frauenturnvereins. Mit viel Elan hüpften sie auf Trampolins in die Zukunft.

Mehr im Freiämter vom Dienstag, 15. Oktober

Beitrag Teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Kürzlich im «Freiämter» publizierte Beiträge

Scroll to Top