Leserbriefe

Mit Neugier Neues lernen

Fr, 09. Apr. 2021

«Lötig», Kolumne von Annemarie Keusch in der Ausgabe vom 30. März.

Kürzlich sass ich in einer geselligen Runde, und wir wurden von einer Freundin gefragt, ob jemand das Wort «Fisimatenten» kennt. Ich habe dann in einer Überzeugung behauptet, dass das «Visipatenten» heisse. Etwa die Hälfte der…

Vor der eigenen Haustüre beginnen

Mi, 07. Apr. 2021

Viele reden von der Trinkwasser- und der Pestizidinitiative vom 13. Juni, doch leider sind sich viele nicht bewusst, was die Bauernfamilien bereits heute für die Umwelt unternehmen. Viele wissen auch nicht, wie sich ihr eigenes Einkaufs- und Konsumverhalten verändern würde, falls die Initiativen…

Category: 

Vernichten Wasserstoffautos Strom?

Mi, 07. Apr. 2021

Zu «Was für ein geiles Ding» vom 26. März

Allgemein wird Wasserstoff als «Treibstoff der Zukunft» angepriesen. Allerdings muss er zuerst hergestellt werden. «Grüner Wasserstoff» entsteht durch Elektrolyse (Wasseraufspaltung mit Strom aus erneuerbaren Quellen). Der Wirkungsgrad dieses Vorgangs ist…

Leserbriefe abonnieren
  • Wohlen Die Meinungsdifferenzen zwischen Grossratskollege Walter Stierli und mir zur Verkabelung der Hochspannungsleitung sind teilweise sehr gross. Dies muss nicht verwundern, sitzen wir uns im Rat doch genau gegenüber. Es gibt jedoch einen Punkt, bei dem Walter Stierli, ich und viele, nicht nur…

    Do, 01. Apr. 2021
  • Muri Zu «Extreme Güllemengen», Leserbrief von Astrid Gebert vom Freitag, 19. März.

    Astrid Gebert kritisiert die einheimische Tierhaltung und fordert eine Annahme der aus ihrer Sicht heilvollen Trinkwasserinitiative. Beim Lesen konnte ich feststellen, dass wir etwas gemeinsam haben: Wir beide…

    Fr, 26. Mär. 2021
  • Leserbriefe Zu «Extreme Güllenmengen» von Astrid Gebert in der Ausgabe vom Freitag, 19. März.

    Mit einer pauschalen Verurteilung fahren Sie zu Unrecht über die Landwirtschaft und über die einheimische Nahrungsmittelproduktion her. einem Punkt haben Sie recht, die Güllefässer sind grösser geworden.…

    Fr, 26. Mär. 2021
  • Leserbriefe Zu «Extreme Güllenmengen» von Astrid Gebert in der Ausgabe vom Freitag, 19. März.

    Frau Gebert kommt in ihrem Leserbrief zum Schluss, dass alle Bauernfamilien Umweltverschmutzer sind und die Trinkwasserinitiative die Lösung für alle Probleme ist. Die Forschungsanstalt Agroscope hat in…

    Fr, 26. Mär. 2021
  • Leserbriefe Lieber Grossrat, die Jugend will mitbestimmen. Es kann doch nicht sein, dass obwohl die bürgerlichen und linken Politikerinnen und Politiker konstant reklamieren, dass die Stimmbeteiligung tief sei und die Jungen die Politik nicht interessiere, nichts Rechtes gemacht wird. Glaubhaft?…

    Fr, 26. Mär. 2021
  • Leserbriefe In den letzten Tagen sind wieder riesige Gülletransporter umhergekarrt, um die enormen Mengen an Gülle auf die Felder zu bringen. Warum? Weil wir genauso viele Mengen an Futtermittel für unsere überhöhten Tierbestände importieren – produziert auf abgeholztem Urwald – wie wir selber in…

    Fr, 19. Mär. 2021
  • Leserbriefe Zu «Damit das Schulhaus mehr lebt», Artikel in der Ausgabe von Freitag, 12. März.

    Es freut mich, dass es gelungen ist, mehr Leben ins Schulhaus Benzenschwil zu bringen. Es war und ist der CVP Merenschwand ein grosses Anliegen, dass das Schulhaus Benzenschwil stärker genutzt wird. Die…

    Di, 16. Mär. 2021
  • Leserbriefe Gehen wir einmal davon aus, dass wir alle (mindestens) einen tollen Nachbarn haben. Man versteht sich gut und besucht sich gegenseitig – vielleicht auch einmal zum Essen – und geniesst eine schöne Zeit. Nun merken Sie aber in den Gesprächen, dass der Nachbar besser verdient als Sie,…

    Di, 16. Mär. 2021
  • Leserbriefe Zu «Kurze Wege, schnelle Entscheide», Ausgabe vom Freitag, 12. März.

    Was die Vertreter der Stadt Bremgarten mit Stadtammann Raymond Tellenbach und Co-Schulpflegepräsident Andreas Rauch in der Sache Zusammenführung der Verantwortungsbereiche der Schule nach Auflösung der Schulpflege…

    Di, 16. Mär. 2021
  • Wohlen «Zeitpunkt ist eher zufällig», Interview in der Ausgabe vom 2. März.

    «An der (Wohler Kantons-)Schule (...) verhalten wir uns politisch neutral», sagt der Rektor. Das stelle ich mir sehr fad, grau und uninspiriert vor. Immer alles juristisch absichern, vorsichtig abwägen: die…

    Fr, 05. Mär. 2021
  • Wohlen «Es bleiben Fragen», Kommentar in der Ausgabe vom 2. März.

    Der «Antimasken-Lehrer» ist von der Kanti entlassen worden. Überrascht bin ich nicht. Dass allein seine Auftritte die Begründung sind, ist vermutlich nicht der Fall. Fragen dazu müssen aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes offen…

    Fr, 05. Mär. 2021
  • Wohlen «Es bleiben Fragen», Kommentar in der Ausgabe vom 2. März.

    Selbstverständlich darf ein Lehrer kritische Worte über staatliche Massnahmen verlieren, und die Meinungsfreiheit hat in der Schweiz einen hohen Stellenwert. Das ist unbestritten und deshalb stellt Stefan Sprenger in seinem…

    Fr, 05. Mär. 2021

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Sechs Jahre bis Silber

Benno Wiss nahm 1984 an Olympia teil

Knapp acht Jahre dauerte die Radsportkarriere des Dietwilers Benno Wiss. Angefangen mit 16, Rücktritt mit 24. In dieser kurzen Zeit hat der Freiämter einiges erlebt. Unter anderem gewann er 1984 in Los Angeles Olympiasilber.

Die Gemeinde Dietwil im Süden des Freiamts zählt etwas weniger als 1400 Einwohner. Unter ihnen ist jedoch ein Mann, der an den Olympischen Spielen teilgenommen und sogar eine Medaille gewonnen hat.

Benno Wiss war...