«Mein Herz schlägt für die roten Beeren»

Nominiert ist er schon – wird der Murianer Ramon Staubli sogar Aargauer Bauer des Jahres 2018? Erst 23-jährig und schon sein Eigen Herr und Meister. 2017 gründete Ramon Staubli aus Muri die «Ramons Biofrüchte GmbH». Nun besteht die Chance, dass er zum Aargauer Bauer oder besten Jungunternehmen des Kantons gewählt wird.
Kürbisse ohne Ende: Sie tummeln sich auf Bänken, liegen als menschliche Figur drapiert im Schaukelstuhl, vereinen sich zu Mosaiken oder sind mit pfiffigen Gesichtern versehen. Rund um den schmucken Hofladen von Ramon Staublis Eltern, Ruth und Willi Staubli im Murianer Hasli, herrscht reger Betrieb, als die Fotografin auf den Jungbauern wartet. «Meine Eltern haben mir die Liebe zur Landwirtschaft in die Wiege gelegt», meint der innovative 23-Jäh­rige. Sein Betrieb läuft jedoch klar ­getrennt von dem seiner Eltern. Auf knapp vier Hektaren, die er vom Murimoos gepachtet hat, baut er ­Erdbeeren, Himbeeren, Zwetschgen, Rhabarbern, Lauch und Buschbohnen an. Dies tut er nach strengen Bio-Richtlinien. «Die Zusammenarbeit mit dem Murimoos ist sehr gut. Wir tauschen jeweils die Anbauflächen, da wir gemäss Vorgaben die Fruchtfolge ändern müssen», beschreibt Ramon Staubli das gute Verhältnis

Text: red / Bild: Monica Rast

Mehr im «Freiämter» vom Freitag, 5. Oktober.

Beitrag Teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Kürzlich im «Freiämter» publizierte Beiträge