Saisonende für Freiämter Teams

Di, 02. Mär. 2021

Saisonabbruch in NLB und der 1. Liga

Swiss Volley bricht die Volleyballmeisterschaften der Nationalliga B und der 1. Liga ab. Das betrifft auch die zwei Freiämter Clubs TV Lunkhofen und Volley Mutschellen.

Seit Ende Oktober sind die Nationalliga B und die 1. Liga unterbrochen. Der Zentralvorstand von Swiss Volley hat sämtliche Argumente in den Entscheid miteinbezogen und den sofortigen Abbruch der Meisterschaften der NLB und der 1. Liga beschlossen. Für die beiden Freiämter Erstligisten Volley Mutschellen und TV Lunkhofen ist das gleichbedeutend mit dem Saisonende. Die Aufsteiger vom Mutschellen starteten mit vier Niederlagen aus vier Spielen in die neue Spielklasse. Für sie bedeutet der Abbruch der Saison den Klassenerhalt.

«Es war für uns absehbar, dass die Saison keine Fortsetzung findet», sagt Fabian Hutter, Vorstandsmitglied von Volley Mutschellen und Spieler der 1. Mannschaft. «Dass sich der Verband bis zur letzten Minute darum bemüht hat, fanden wir bewundernswert. Momentan wartet man im Verein Volley Mutschellen einfach ab, bis die Hallen wieder offen sind und ein ordentliches Training wieder möglich ist. Bis dahin halten wir uns individuell und mit dem wöchentlichen vereinsinternen virtuellen Kräftigungstraining fit.»

«Fast ein bisschen froh»

Auch im Lager des TV Lunkhofen nimmt man den Abbruch der Meisterschaft eher gelassen, da man davon ausgegangen ist. «Wir haben als Team schon länger nicht mehr damit gerechnet, dass diese Saison nochmals angepfiffen wird», sagt «Lunki»-Trainer Marc Hofer. «Wir sind also nicht überrascht, sondern fast ein bisschen froh, dass Swiss Volley mit diesem Entscheid für Klarheit sorgt. Natürlich hätten wir gerne mehr gespielt, aber wir freuen uns dafür umso mehr darauf, wenn endlich wieder ein geordneter Trainingsund auch Spielbetrieb möglich ist. Hoffentlich ist das auf nächste Saison möglich.» --zg/jl

Category: 

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Vertrauen schenken

Walter Gärtner vor seiner Pensionierung

Ende Mai ist Schluss. Walter Gärtner war 17 Jahren Vorsitzender der Bankleitung bei der Raiffeisenbank am Lindenberg. Nun geht er in den Ruhestand.

Von der Industrie über Consulting bis zur Bank, so die Kurzbeschreibung des Karrierewegs von Walter Gärtners. Mit stetiger Weiterbildung und dem Willen hat er sich die Karriereleiter hochgearbeitet. «Im Leben braucht es auch Mentoren», ist sich Gärtner bewusst. «Ich ...