Endlich an die Kanalisation

Fr, 19. Nov. 2021
Die Strasse saniert, die Häuser an die Kanalisation angeschlossen. Im Weiler Weissenbach geht einiges. Bild: Sabrina Salm

An der «Gmeind» von Boswil betreffen zwei Traktanden den Weiler Weissenbach

Bis heute ist Weissenbach nicht an die öffentliche Kanalisation angeschlossen. Schon 2016 wurde ein entsprechender Kredit an der «Gmeind» bewilligt. Getan hat sich seither wenig. Nun kommt ein neuer, höherer Kredit an die «Gmeind». Zudem soll auch die Strasse in Weissenbach saniert werden.

Annemarie Keusch

Ohne wird Weissenbach raumplanerisch nicht zum Weiler. Und ohne können heute leer stehende Häuser in Weissenbach nicht saniert, um- oder ausgebaut werden. Der Anschluss an die öffentliche Kanalisation ist für die Zukunft des Weilers Weissenbach essenziell. Das weiss auch der Boswiler Gemeinderat. Darum brachte er schon vor fünf Jahren einen Kreditantrag an die «Gmeind». 390 000 Franken umfasste dieser damals und wurde ohne grosse Diskussionen gutgeheissen. Die Ausführung erfolgte aber aus diversen Gründen bis heute nicht. «Der Gemeinderat erteilte deshalb den Auftrag für das Ausarbeiten eines Bauprojektes sowie die Realisierung des Projektes. Das Bauprojekt liegt nun vor», schreibt der Gemeinderat in der Broschüre.

Ziel des Projektes ist es, den Weiler Weissenbach kanalisationstechnisch zu erschliessen. Das häusliche Abwasser soll mittels einer Freispiegelleitung gefasst und abgeführt werden. «Mittels einer Pumpleitung wird es anschliessend vom bestehenden Kontrollschacht vor dem Regenklärbecken Buttwil befördert und danach der ARA Muri zugeführt», schreibt der Gemeinderat.

Gebühren für Abwasser werden steigen

Die Grundeigentümer, die für den Anschluss der privaten Hauszuleitung bis zum Übergabeschacht auf der Parzelle der jeweiligen Liegenschaft verantwortlich sind, wurden anlässlich einer Informationsveranstaltung über das Vorhaben informiert. Der Gemeinderat hält fest: «Die Ausführung wird begrüsst.» Und auch finanziell sei die Investition tragbar, auch wenn das Eigenkapital des Eigenwirtschaftsbetriebs Abwasser in nächster Zeit schrumpfen wird. «Die 2,3 Millionen Franken werden in den nächsten Jahren aufgebraucht sein», schreibt der Gemeinderat. «Dies bedeutet, dass die Gebühren angepasst werden müssen.» Der Gemeinderat plane deshalb eine Teilrevision des Finanzierungsreglementes für Abwasser. Den Stimmberechtigten soll an der «Gmeind» im Sommer nächsten Jahres ein entsprechendes Traktandum unterbreitet werden.

Neben dem Verpflichtungskredit in der Höhe von 790 000 Franken entscheiden die Stimmberechtigten auch über den Dienstbarkeitsvertrag zwischen den Gemeinden Buttwil und Boswil und über den Abschluss des vor fünf Jahren genehmigten Kredites, der nie beansprucht wurde.

Beleuchtung optimieren

Zusätzlich beantragt der Gemeinderat einen Kredit in der Höhe von 290 000 Franken für eine Sanierung der Strasse Weissenbach. Im Zuge der Projektierungsarbeiten für die kanalisationstechnische Erschliessung habe der Gemeinderat festgestellt, dass auch der Strassenbelag der Weissenbachstrasse teilweise beziehungsweise vollflächig ersetzt werden müsse. In einigen Bereichen wird nur der Deckbelag ersetzt, in anderen sind es die Trag- und die Deckschicht, die erneuert werden, teilweise erfolgt «nur» örtlicher Belagsersatz.

Im Rahmen des Projekts wird auch die Strassenbeleuchtung optimiert. Insgesamt werden vier neue Kandelaber an neuen Standorten erstellt sowie ein Kandelaber abgebrochen und erneuert. Die Strassenbeleuchtung wird zudem auf LED umgestellt. Der Gemeinderat betont zudem, dass für sämtliche Werke eine Bedürfnisabklärung allfälliger Ausbau- und Sanierungsvorhaben erfolge. «Der Gemeinderat erachtet es als sinnvoll, dass im Rahmen der kanalisationstechnischen Erschliessung auch eine Belagssanierung der Weissenbachstrasse vorgenommen werden soll. Mit der Zusammenlegung können Arbeiten koordiniert werden, was Kostenersparnisse bringt», schreibt der Gemeinderat abschliessend in der Broschüre.


Die Traktanden

Die Einwohnergemeindeversammlung findet am Mittwoch, 1. Dezember, 20 Uhr, in der Mehrzweckhalle statt. Das sind die Traktanden: 1. Protokoll, 2. Budget mit einem Steuerfuss von 101 Prozent, 3. Verpflichtungskredit in der Höhe von 435 000 Franken für die kanalisationstechnische Erschliessung Alte Muristrasse, 4. Verpflichtungskredit in der Höhe von 790 000 Franken für die kanalisationstechnische Erschliessung Weissenbach und den Dienstbarkeitsvertrag zwischen den Gemeinden Buttwil und Boswil sowie den Abschluss des Verpflichtungskredits «Druckwasserleitung» aus dem Jahr 2016, 5. Verpflichtungskredit in der Höhe von 290 000 Franken für die Sanierung der Strasse in Weissenbach, 6. Verpflichtungskredit in der Höhe von 380 000 Franken für die Sanierung Schulhaus 1, 7. Zusicherung des Gemeindebürgerrechts an ausländische Staatsangehörige, a. Einbürgerungsgesuch José Gomes Ndombaxe, b. Einbürgerungsgesuch Aresim Kurdiu, 8. Verschiedenes, Orientierung und Umfrage.

Schon vorher, um 19.15 Uhr, startet die Ortsbürgergemeindeversammlung, ebenfalls in der Mehrzweckhalle. Das sind die Traktanden: 1. Protokoll, 2. Budget, 3. Verschiedenes, Orientierung und Umfrage.

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Wo der Samichlaus zu Hause ist

Das Chlaushüsli im Boswiler Wald lockte wiederum viele Besucherinnen und Besucher an

Das Chlaushüsli in Boswil hat Tradition. Diesmal fand es unter speziellen Vorzeichen statt. Verändert hat sich für die Kinder aber nicht viel. Nur auf das «Gschichtli» mussten sie verzichten, dafür durften sie in Samichlaus’ Stube schauen.

Annemarie Keusch

Am Sonntagabend ist Hanspeter Luzio erleichtert. Der Präsident der Chlausgesellschaft Boswil-Kallern kann au…