Ereignisreiches Jahr

| Mo, 30. Mär. 2020

Die Raiffeisenbank Oberfreiamt konnte ihre starke Position ausbauen
Der Geschäftsbericht zeigt, die Bank konnte sich im Jahr 2019 in ihrem Marktgeschäft erfolgreich behaupten. Insbesondere bei den Kundeneinlagen wurde ein starkes Wachstum erzielt.

«Wir blicken auf ein ereignis- und erfolgreich...

Die Raiffeisenbank Oberfreiamt konnte ihre starke Position ausbauen
Der Geschäftsbericht zeigt, die Bank konnte sich im Jahr 2019 in ihrem Marktgeschäft erfolgreich behaupten. Insbesondere bei den Kundeneinlagen wurde ein starkes Wachstum erzielt.

«Wir blicken auf ein ereignis- und erfolgreiches Jahr zurück. Die Raiffeisenbank Oberfreiamt hat trotz des herausfordernden Marktumfelds ein gutes Jahresergebnis erzielt», schreiben Bankleiter Marc Jordan und der Verwaltungsratspräsident Dominik Erny im Geschäftsbericht. «Unsere Kundenausleihungen stiegen im Berichtsjahr trotz einer anspruchsvollen Konkurrenzsituation um 2,1 Prozent auf 686,5 Millionen Franken und die Kundeneinlagen um 4,6 Prozent auf 743,6 Millionen Franken.» Aus diesen Ergebnissen resultiert eine Bilanzsumme von 865,8 Millionen Franken. «Wir freuen uns über diesen Vertrauensbeweis der Kundinnen und Kunden.»
Erfolgreiches
Hypothekargeschäft
Das stetige und gleichzeitig kontrollierte Wachstum im Hypothekargeschäft setzt sich im vergangenen Geschäftsjahr weiter fort. Das Hypothekarvolumen erhöhte sich um 1,4 Prozent auf 673,1 Millionen Franken. Die Raiffeisenbank Oberfreiamt konnte ihre starke Position gut behaupten. «Die hohe Qualität des Kredit-Portfolios ist durch die sorgfältige Risiko- und Bonitätsprüfung weiterhin sichergestellt», wie dem Geschäftsbericht zu entnehmen ist.
Herausfordernde
Ertragssituation
Aufgrund des anhaltenden Tiefzinsumfeldes hat die Bank seit Jahren einen Rückgang der Zinsmarge zu verzeichnen. Bis anhin konnte auf die Weitergabe von Negativzinsen an die Kunden weitestgehend verzichtet werden. «Als KMU analysieren wir die Ertragslage laufend und werden bei Bedarf notwendige Massnahmen ergreifen», so Marc Jordan.
Die Erträge aus dem Bankgeschäft konnten insgesamt gehalten werden. Der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft beträgt 1,05 Millionen Franken, was einem Plus von 1,5 Prozent entspricht. «Ebenso verzeichnen wir einen Erfolg aus dem Zinsengeschäft von 7,83 Millionen Franken und aus dem Handelsgeschäft von 0,42 Millionen Franken», heisst es im Geschäftsbericht. Aus der rückläufigen Kostenentwicklung (–3,3 Prozent), der erstmaligen ordentlichen jährlichen Abschreibung auf dem neuen Kernbankensystem und der problemlosen Risikosituation resultierte ein Geschäftserfolg von 2,33 Millionen Franken und ein Jahresgewinn von 0,70 Millionen Franken.
Unter der Berücksichtigung des tiefen Marktzinsniveaus beantragt der Verwaltungsrat eine Verzinsung der Anteilscheine von unverändert hohen 3 Prozent.

Text und Bild: Sabrina Salm

Mehr im Freiämter vom Dienstag, 31. März


Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Ein Ort zum Geniessen

Fulminante Premiere von «The Beiz»

Bis zum 26. September ist «The Beiz» im alten Pflegifriedhof noch geöffnet. Die Eröffnung am Freitagabend war ein Erfolg auf ganzer Linie.

«Die Premiere am Freitagabend hat gezeigt, dass es gelungen ist, mit ‹The Beiz› ein Kleinod für Muri und Umgebung zu schaffen», ist Mitinitiator Philipp Galizia überzeugt. Zusammen mit Myra Brügger und Laura Hofmann rief er das Projekt ins Leben. «W...