Fast absolutes Mehr erreicht

Fr, 11. Jun. 2021

«Gmeind» in Geltwil

An der «Gmeind» in Geltwil braucht es 31 anwesende Stimmberechtigte, um das absolute Mehr zu erreichen. Fast hätten es die Geltwiler an der diesjährigen Sommer-Einwohnergemeindeversammlung geschafft. Denn von den insgesamt 154 Stimmberechtigten waren deren 29 anwesend. Somit unterstehen alle gefassten Entscheide dem fakultativen Referendum. Ausser den Zusicherungen des Gemeindebürgerrechts von Mirvete Kciku und Matthias Ebser.

Die Geltwiler Stimmbürger genehmigten weiter das Protokoll, den Rechenschaftsbericht und die Jahresrechnung 2020. Diskussionslos wurden auch die Kreditabrechnung «Gemeindeanteil der Einwohnergemeinde Geltwil an die Instandstellung der Haustechnik Mehrzweckhalle und Kreisbezirksschulhaus und Teilsanierung Innenausbau des Kreisbezirksschulhauses Bachmatten Muri» genehmigt wie auch die neuen Führungsstrukturen in der Kreisbezirksschule Muri.

Unter «Verschiedenes» orientierte der Gemeinderat die Bevölkerung darüber, dass eine Planungskommission für die BNO-Revision ihre Arbeit aufgenommen hat. --sab

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Kein Stadelmann, keine Tribüne

Ringen, Nationalliga A, Halbfinal-Rückkampf: Freiamt – Kriessern (Sa, 20 Uhr, Bachmatten) – Reto Stadelmann im Fokus

Mit einem 24:12-Sieg aus dem Hinkampf ist der Finaleinzug der Freiämter gegen Kriessern so gut wie sicher. Die Erfolge der RS Freiamt wären nicht möglich ohne die Leute hinter den Kulissen. Wobei bei Reto Stadelmann der Begriff «hinter den Kulissen» falsch ist. Er ist eher der Herr der Kulissen selbst.

Josip Lasic

Wenn morgen Samstag, …