Jahresbericht Abwasserverband

Di, 04. Mai. 2021

Laut Jahresbericht konnten im vergangenen Jahr keine erhöhten Schadstoffe festgestellt werden. Trotz der Coronapandemie konnten viele Erneuerungen wie beispielsweise Gebläse, Beschickungspumpe, Regenbecken, Pumpwerk usw. durchgeführt werden.

Der Reinigungseffekt erreichte wiederum sehr gute Werte. Die Niederschlagsmessung am Standort der ARA ergab 960 Millimeter (Vorjahr 1050 Millimeter). Der Klärschlammanfall betrug 3900 Kubikmeter (3470 Kubikmeter), was rein rechnerisch einem Feststoffanteil beziehungsweise einer Trockensubstanz von 117,2 Tonnen (110,1 Tonnen) entspricht. Nach der Entwässerung verblieben 420 Kubikmeter (380 Kubikmeter) oder eine stichfeste Substanz von 462 Tonnen (417 Tonnen) zum Abtransport in die Verbrennung. Beim Sandgut wurden 6,4Tonnen (7,2 Tonnen) angeschwemmt.…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Vertrauen schenken

Walter Gärtner vor seiner Pensionierung

Ende Mai ist Schluss. Walter Gärtner war 17 Jahren Vorsitzender der Bankleitung bei der Raiffeisenbank am Lindenberg. Nun geht er in den Ruhestand.

Von der Industrie über Consulting bis zur Bank, so die Kurzbeschreibung des Karrierewegs von Walter Gärtners. Mit stetiger Weiterbildung und dem Willen hat er sich die Karriereleiter hochgearbeitet. «Im Leben braucht es auch Mentoren», ist sich Gärtner bewusst. «Ich ...