Kritik ist fehl am Platz

Di, 29. Dez. 2020

In letzter Zeit wurde Regierungsrat Jean-Pierre Gallati immer wieder kritisiert. Ich bin auch nicht immer begeistert von dem, was der gesamte Regierungsrat beschliesst – eben der gesamte Regierungsrat und nicht ein Einzelner. Wenn man bei den Interviews Gallati genau zuhört, vernimmt man vieles.

Gallatis Departement war in der Vergangenheit alles andere als vorbildlich geführt. Wo immer er Ungenauigkeiten vorfindet behebt er diese in kürzester Zeit. Schon mal überlegt, ob eventuell die anderen Kantone ihren Bürgern mit einzelnen pressewirksamen Impfungen vorgaukeln, sie wären schnell? Oder haben Sie Presseberichte gesehen, wonach sehr viele Personen in der Schweiz geimpft wurden? Die Weisungen/Wahrsagungen des BAG sind auch oft irreführend. Swissmedic hielt sich auch lange bedeckt.

Gallati ist der richtige Mann an der richtigen Stelle. Stellen Sie sich vor, wie das wäre, wenn eine SP-Frau diesem Departement vorstehen würde. Chaos pur – jetzt wird wirklich geführt, aber Änderungen brauchen Zeit.

Urs Stäger Wohlen

Category: 

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Stumm, aber doch lautstark

Die Kundgebung gegen die Coronamassnahmen zog viele Teilnehmer aus der ganzen Schweiz an

Erst marschierten sie wortlos durch das Dorf, dann riefen sie aktiv zum Widerstand auf. Die Kundgebung in Wohlen sorgte national für Aufsehen.

Chregi Hansen

Das Positive vorneweg: Der Anlass blieb friedlich. Da…