Zwyssig und das Kloster Muri

Mo, 20. Apr. 2020

In Hubert Spörris neuem Buch «Klosterfest» spielt auch das Kloster Muri eine grosse Rolle. Im Zentrum stehen Pater Alberik Zwyssig und sein «Schweizerpsalm». Bei der Recherche stiess der Wettinger Autor Hubert Spörri auf viele interessante Details rund um das Leben des Paters. Sein daraus entstandenes Buch «Klosterfest» ist eine Mischung zwischen historischem und erzählendem Roman.

Die Verbundenheit ist seit vielen Jahrzehnten da. Elfjährig sei er gewesen, erinnert sich Hubert Spörri. Es war der hundertste Todestag von Pater Alberik Zwyssig. 1954 wurde dieser gefeiert. «Ein entfernter Verwandter von mir modellierte eine Statue und goss diese in Bronze.» Es war für Hubert Spörri der Anfang von einer ganz tiefen Begeisterung. Zwyssig und sein eng mit der Klostergeschichte verbundenes Leben…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Von tief unten nach ganz oben

Zekriya flüchtete aus Afghanistan und fand dank den Naturfreunden Anschluss in der Schweiz

«Gratulation, Sie haben eine tolle Arbeit geschrieben.» Zekriya hat es geschafft. 2016 aus Afghanistan geflüchtet, schloss er nun seine Lehre als Metallbaupraktiker ab.

Fussball, Kickboxen, Ringen. Die meisten wählten Sportvereine, Zekriya nicht. «Mir war nach all dem Erlebten nicht nach einer Kampfsportart zumute.» Zekriya wählte die Naturfreunde Oberfreiamt, a...