Comeback mit Freud und Leid

Di, 23. Feb. 2021

Fussball, Frauen

Die Murianerin Julia Stierli konnte ihr Comeback in der Schweizer Frauenfussballnationalmannschaft feiern. Im Testspiel gegen Frankreich durfte die Abwehrspielerin des FC Zürich starten und durchspielen.

Während die Einsatzzeit für die Freiämterin ein Grund zur Freude ist, kann sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein. Die Schweizerinnen mussten sich den Gastgeberinnen der letzten Frauenfussball-Weltmeisterschaft und Nummer drei der Weltrangliste mit 0:2 geschlagen geben. Ein Kopfballtor von Wendie Renard nach zwölf Minuten und ein Treffer von Perle Morroni in der 81. Minute entschieden das Spiel zugunsten der Gastgeberinnen.

Heute Dienstag Chance auf Revanche

Für Stierli und die Schweizer Frauen-Nati bietet sich bereits heute Dienstag die Gelegenheit, sich bei den…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Category: 

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Der Vollblut-Fasnächtler

René Neiger ist «Kopf des Monats» Februar

Seine Stimme war an dieser Fasnacht präsent wie kaum eine andere. Ins FGN-Radio investierte René Neiger viel Zeit und Herzblut. Überhaupt, kreative Ideen hat der Murianer immer wieder.

Er interviewte Studiogäste, führte durch das Programm, entwickelte dieses vorgängig mit. Und ganz allgemein: das Fasnachtsradio war seine Idee. René Neiger war an dieser Fasnacht präsent wie kein anderer Fasnä...