Geschichte lehrt

Fr, 20. Nov. 2020

Annemarie Keusch, Redaktorin.

Er war weder beliebt noch fair. Der «Stiefeliryter» ist kein Held, eher eine unrühmliche Figur in der Geschichte rund um das Kloster Muri. Unschöne Sagen drehen sich um seine Existenz. Betrug und Meineid werden mit ihm in Verbindung gebracht. Eigentlich will man schlechte Ereignisse möglichst schnell vergessen, verdrängen.

Urs Hänggli will das nicht. Er sagt: «Der ‹Stiefeliryter› gehört zur Geschichte.» Und so ist es. Nicht nur die Schönen, Guten und Netten finden ihren Eintrag in Geschichtsbüchern oder in Erzählungen oder eben in Sagen. Das ist gut so. Denn aus der Geschichte muss man lernen. Der «Stiefeliryter» ist ein ganz kleines, regionales Beispiel dafür.

Obwohl es nur eine Sage ist, wird wohl ein Stück Wahrheit in ihr stecken. Der «Stiefeliryter» war…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Category: 

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Haus voller Überraschungen

Blick hinter die Kulissen des Kulturzentrums Bremgarten (Kuzeb)

Die einen lieben es, die anderen hassen es. Und die meisten Menschen kennen es gar nicht: Das Kuzeb in Bremgarten polarisiert seit fast drei Jahrzehnten – und das weit über das Freiamt hinaus. Dieser Zeitung wurden die Türen geöffnet. Damit das Kuzeb besser verstanden wird.

Stefan Sprenger

Dunkle Kapitel gibt es im Kuzeb. Die Razzia mit 100 Polizisten im Jahr 2018. Wüste Schlägereien in den Anfan...