Getanzte Osterhoffnung der Pfllegi Muri

Do, 01. Apr. 2021

Nach über einem Jahr im Coronamodus war die Lust gross, etwas Schwungvolles zu Ostern 2021 zu realisieren. Die Pflegi Muri hat sich für die getanzte Hoffnung entschieden. Wie schon der Abt von Einsiedeln, die Zuger Polizei oder die Pinguine des Zoos Zürich nimmt sie an der «Jerusalema»-Dance-Challenge teil, die seit letztem Jahr die Welt rockt. Im Vorfeld wurde offensichtlich fleissig geübt. So begeisterte das Mittanzen schliesslich Mitarbeitende aller Bereiche – inklusive den Direktor –, Bewohnerinnen und Bewohner der Pflegi Muri. Der «Jerusalema»-Sound brachte Schwung in die Hüften, Glut in die Waden, Schweissperlen auf die Stirn und ganz viel Lachen in die Gesichter der Teilnehmenden. Mit der Bewilligung aller Nutzungsrechte ist dieser Freiämter «Jerusalema»-Clip ab dem 1. April (kein Scherz) erlebbar auf www.pflegimuri.ch. --red

Category: 

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Das Velo-Dilemma

In der Coronazeit ist die Nachfrage nach Velos stark gestiegen – auch in Muri

Seit dem letzten Jahr findet ein regelrechter Velo-Boom statt. Dass immer mehr Menschen ein Velo kaufen wollen, bestätigen auch die Veloverkäufer in Muri. Zweiräder gehen weg wie warme Weggli. Doch Lieferengpässe trüben die Euphorie der Händler und der künftigen Velobesitzer.

Sabrina Salm

Velofahren ist gut für die Gesundheit, schont die Umwelt und viele Menschen sch...