Kantonsderby steht an

Fr, 22. Okt. 2021

Fussball,: Mutschellen – Klingnau (Sa, 18.15 Uhr)

Gegen Klingnau, einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, will sich der FC Mutschellen weiter Richtung Mittelfeld arbeiten. «Es braucht Initiative vom Team», meint Trainer Sergio Colacino.

Gegen Unterstrass gab es für die Mutscheller eine bittere und unnötige 1:2-Niederlage. «Wir sind uns bewusst, dass wir gegen Unterstrass wichtige Punkte liegen gelassen haben. Aufgrund des Spielgeschehens hätte das nicht passieren dürfen», sagt FC-Mutschellen-Trainer Sergio Colacino.

«Aggressiver Gegner»

Im Kantonsderby gegen den FC Klingnau ist man nun auf Wiedergutmachung aus. Im Heimspiel auf der Burkertsmatt erwartet Colacino einen «aggressiven Gegner, der viel über die Aussenbahnen kommt. Sie haben schnelle und technisch starke Spieler.» Die Klingnauer sind eine kämpferisch starke Truppe, die sich in diesem Spiel ebenfalls von den hinteren Tabellenplätzen distanzieren will. Von seinem Team erhofft sich Colacino mehr Präsenz in der gefährlichen Zone. «Es braucht Mut und Initiative. Im Training setzen wir das gut um, jetzt müssen wir es auch im Spiel zeigen.»

Einige Spieler fehlen

Die Mutscheller, die mit drei Siegen, zwei Unentschieden und vier Niederlagen auf dem 8. Tabellenplatz stehen, müssen im Spiel gegen Klingnau (11. Platz und nur einen Punkt weniger) auf mehrere Spieler verzichten. Dylan Perruchoud und Nico Stadelmann sind in den Ferien. Manuel Jungen ist angeschlagen. Leo Nascimento ist im Militär und Lian Iodice im Aufbautraining. --spr

Category: 

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Kein Stadelmann, keine Tribüne

Ringen, Nationalliga A, Halbfinal-Rückkampf: Freiamt – Kriessern (Sa, 20 Uhr, Bachmatten) – Reto Stadelmann im Fokus

Mit einem 24:12-Sieg aus dem Hinkampf ist der Finaleinzug der Freiämter gegen Kriessern so gut wie sicher. Die Erfolge der RS Freiamt wären nicht möglich ohne die Leute hinter den Kulissen. Wobei bei Reto Stadelmann der Begriff «hinter den Kulissen» falsch ist. Er ist eher der Herr der Kulissen selbst.

Josip Lasic

Wenn morgen Samstag, …