Klassenerhalt zumindest gesichert

Di, 17. Nov. 2020

Keine Absteiger in Regio League – Weitere Entscheidungen folgen

Die Covid-19-Taskforce der Regio League im Eishockey hat erste Entscheidungen bezüglich einer allfälligen Fortsetzung des Meisterschaftsbetriebs getroffen. Dazu gehört, dass es in allen Klassen der Regio League keine Absteiger geben wird. Davon profitieren auch der HC Wohlen Freiamt und HC Fischbach-Göslikon.

Aufgrund der Unsicherheit über die Wiederaufnahme eines Meisterschaftsbetriebs hat die Taskforce Covid-19 der Regio League beim Nachwuchs- und Amateursport-Committee (NAC) beantragt, dass es in der laufenden Saison in allen Spielklassen, die zur Regio League gehören (Aktive, Frauen, Nachwuchs, Senioren) keinen Absteiger gibt. Das NAC hat diesen Antrag angenommen.

Davon betroffen sind auch die beiden Freiämter Aktivteams aus Wohlen und Fischbach-Göslikon. Die beiden Mannschaften haben ihren Platz in der 3. Liga auch in der kommenden Spielzeit auf sicher. Unabhängig davon, ob die aktuelle Saison fortgesetzt wird oder nicht.

Aufstieg bleibt theoretisch möglich

Während es keine Absteiger geben wird, ist ein Aufstieg in die nächsthöhere Liga nach wie vor möglich. Die Clubs müssen dafür am Ende der Saison 2020/21 die in den Weisungen definierten sportlichen Kriterien erfüllen. Sowohl Wohlen als auch Fi-Gö haben bereits vor Saisonstart gesagt, dass ein Aufstieg aktuell ausserhalb des finanziellen Rahmens der beiden Vereine ist.

Von dieser Entscheidung werden die Freiämter Clubs also weniger betroffen sein. Tatsache ist, dass ein Aufstieg zumindest theoretisch möglich wäre, während die Teams vor einem Abstieg definitiv geschützt sind.

Modusänderung für den Rest der  Meisterschaft möglich

Die Taskforce empfiehlt ausserdem einen Übergang in die Covid-19-Phase 2, die eine Fortsetzung der Meisterschaft mit einem geänderten Modus vorsehen würde. In diesem Fall würde die Tabelle der jeweiligen Meisterschaften nicht anhand der gewonnenen Punkte, sondern anhand des Punktquotienten erstellt. Da nicht gewährleistet werden kann, dass alle Spiele bis zum Saisonende nachgeholt werden können, soll die Rangliste anhand der Punkte pro Spiel gebildet werden.

Ob es so weit kommt, entscheiden die dafür definierten Gremien in den kommenden Wochen. Das ist nicht die einzige Option, wie es weitergehen könnte. Sollte der Unterbruch der Meisterschaft länger dauern als angenommen, evaluiert die Taskforce situativ die Streichung der verlorenen Runden oder die Überarbeitung der geplanten Meisterschaftsphasen. --jl

Category: 

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Des Sammlers grösster Schatz

Mit einer Vernissage wurde die neue Weihnachtsausstellung im Museum Kloster Muri eröffnet

Die Königsberger Krippe ist sehr selten. Bei der Ausschaffung der Sudetendeutschen in den 1940er-Jahren überlebten nur wenige. Eine hat Alfred Dünnenberger und er leiht sie dem Museum Kloster Muri aus.

Annemarie Keusch

Die Miniaturfiguren sind teilweise nur wenige Millimeter gross. Ab der Mitte des 19. Jahrhunderts wurde die Tradition gepflegt im Raum Königsberg. Vor allem war...