Neuer Gemeindeschreiber gesucht

Fr, 26. Jun. 2020

Hugo Kreyenbühl zieht sich zurück

Hugo Kreyenbühl zieht sich aus seinem Amt als Gemeindeschreiber und Geschäftsleiter der Gemeinde Muri zurück. Die Stelle muss neu ausgeschrieben werden.

Wie der Gemeinderat im Dezember 2019 mitgeteilt hat, musste sich Gemeindeschreiber Hugo Kreyenbühl aufgrund einer akuten Erkrankung einer längeren medizinischen Therapie unterziehen. Seine Aufgaben als Gemeindeschreiber und Mitglied der Geschäftsleitung werden seither mittels Interimseinsatz durch Christian Wernli (BDO AG, Aarau) in einem Teilpensum übernommen. Die Genesungsfortschritte von Hugo Kreyenbühl deuteten im Frühling darauf hin, dass seine Rückkehr an den Arbeitsplatz im Spätsommer möglich sein könnte.

Grosse Herausforderungen auf dem Genesungsweg

Leider wird es Hugo Kreyenbühl aufgrund seiner komplexen Erkrankung und der damit verbundenen grossen Herausforderungen auf dem Genesungsweg nicht möglich sein, seine Aufgaben in der Gemeindeverwaltung im Spätsommer wieder aufzunehmen.

In Absprache mit Budmiger

Die Genesung schreitet voran, es ist aber heute nicht absehbar, wann die Wiederaufnahme der Arbeit möglich sein wird. Hugo Kreyenbühl hat daher in enger Absprache mit Gemeindepräsident Hans Peter Budmiger entschieden, sein Amt als Gemeindeschreiber und Geschäftsleiter der Gemeinde Muri zur Verfügung zu stellen. Sein Entscheid erfolgt in der Absicht, dass die Gemeinde diese wichtige Funktion neu besetzen kann, und er weiterhin alle seine Kräfte für die Genesung mobilisieren kann.

Seit März tageweise wieder für Gemeinde tätig

Zwischen den Therapiephasen ist Hugo Kreyenbühl seit März tageweise für die Gemeinde tätig und er erbringt wertvolle Dienste in verschiedensten Projekten. Hugo Kreyenbühl wird der Gemeinde Muri auch weiterhin, und soweit es der Genesungsprozess zulässt, sein Know-how und seine Arbeitsleistung für Spezialaufgaben zur Verfügung stellen. Der Gemeinderat und alle Verwaltungsmitarbeitenden wünschen Hugo Kreyenbühl weiterhin viel Kraft und alles Gute.

Grosses Bedauern

«Der Gemeinderat und Hugo Kreyenbühl haben sich diesen Entscheid nicht leicht gemacht. Letztendlich dient er beiden: Hugo Kreyenbühl für seinen Genesungsprozess und der Gemeinde Muri für das langfristige Funktionieren der Verwaltung», so Gemeindepräsident Hans Peter Budmiger. «Ich habe mich jahrelang darauf vorbereitet, in Muri die Funktion als Gemeindeschreiber ausüben zu können. Dass diese ‹Mission› nun so abrupt endet, bedaure ich sehr. Die Gemeinde Muri braucht einen neuen Gemeindeschreiber, denn ich kann diese Aufgabe zurzeit nicht wahrnehmen. Vor diesem Hintergrund habe ich meinen Entscheid gefällt», begründet Kreyenbühl seine Entscheidung. --gk

Category: 

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Umstrittener Nutzen von Ortseingangsbremsen

Interpellation von Stefan Huwyler (FDP)

Der Nutzen der Ortseingangsbremsen und deren ökologische Verhältnismässigkeit wird in dem Vorstoss der drei Politiker infrage gestellt.

Seit geraumer Zeit ist feststellbar, dass immer häufiger sogenannte Ortseingangsbremsen und -pforten auf Kantonsstrassen gebaut werden. Christian Merz, SVP Beinwil, Stefan Huwyler, FDP Muri, und Rolf Haller, EDU Zetzwil, bezweifelnd den Nutzen und die ökologische Verhältnismässigkeit...