Sins verliert 0:1

Di, 19. Okt. 2021

Fussball, 2. Liga ISV

Eine auf sechs Positionen umgekrempelte Sinser Mannschaft begann gegen Sarnen, den Absteiger aus der 2. Liga interregional, forsch und übernahm zu Beginn das Kommando. Ein Pfostenschuss von Ali Mourad in der 10. Minute war die einzige Ausbeute aus der anfänglichen Überlegenheit. Das Spiel gestaltete sich immer ausgeglichener, die sehr rüde Gangart des Gegners behagte den Freiämtern überhaupt nicht. Als man sich bereits mit einer torlosen ersten Halbzeit abgefunden hatte, brachte ein Freistoss die Entscheidung in diesem Spiel. Die Verteidigung konnte den Freistoss nicht klären. Schmidlin erzielte mit dem Kopf das goldene Tor für Sarnen.

Etliche Wechsel im Sinser Team Anfang der zweiten Halbzeit brachten zu Beginn keinen Umschwung. Es waren die Sarner, die gegen die teilweise schlecht verteidigenden Sinser zu weiteren Chancen kamen. Die letzte Viertelstunde ergab dann eine starke Überlegenheit der Sinser. Doch das Aufbäumen kam zu spät. So blieb es bei der Niederlage. --ahe

Category: 

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Wo der Samichlaus zu Hause ist

Das Chlaushüsli im Boswiler Wald lockte wiederum viele Besucherinnen und Besucher an

Das Chlaushüsli in Boswil hat Tradition. Diesmal fand es unter speziellen Vorzeichen statt. Verändert hat sich für die Kinder aber nicht viel. Nur auf das «Gschichtli» mussten sie verzichten, dafür durften sie in Samichlaus’ Stube schauen.

Annemarie Keusch

Am Sonntagabend ist Hanspeter Luzio erleichtert. Der Präsident der Chlausgesellschaft Boswil-Kallern kann au…